Sender Premiere
Mediathek
immer montags um 20:15 Uhr

Wir feiern 75 Jahre DEFA

Die besten Filmschätze aus Deutschlands legendärer Traumfabrik!

Vor 75 Jahren wurde die Deutsche Film AG DEFA als erste große deutsche Filmproduktionsgesellschaft nach Kriegsende in Potsdam-Babelsberg gegründet. Kabel Eins CLASSICS entdeckt Vergangenes wieder neu und feiert den Geburtstag der DEFA im Mai mit ausgewählten Filmschätzen immer montags um 20.15 Uhr im TV. Zusätzlich präsentieren wir 4 weitere DEFA-Meisterwerke rund um die Uhr exklusiv in vielen Mediatheken.

DEFA-Filme sind nationales Kulturerbe und Werke mit Kultstatus. Viele von ihnen wurden zensiert, waren verboten und verschollen, wurden Jahrzehnte später prämiert, u.a. auf der Berlinale. In über 45 Jahren wurden mehr als 700 Spielfilme unter dem Label „DEFA“ gedreht, und sie gehören zum künstlerisch Besten, was in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts deutsche Filmemacher produziert haben. Sie stehen für exzellente Schauspielkunst in der DDR, für pointierte Dialoge, für großartig erzählte Geschichten aus allen Genres.

Aus politischen und kulturpolitischen Gründen wird der Film endgültig abgelehnt!
Unbekannter Verfasser

Große Dramen, romantische Beziehungen, (Kriminal-)Komödien, Kontroverses und Politisches – die Stories der DEFA sind zum Nachdenken, zum Lachen, zum Wundern. Sie nehmen uns mit auf eine spannende Zeitreise in das Deutschland der 60er Jahre. So hat Olaf (Dieter Mann) Pech in der Arbeit und Glück in der Liebe. Der Ingenieur Solter (Eberhard Mellies) gerät in Konflikte, als er sich gegen die Betriebsleitung stellt. Der gelangweilte Kleinstadt-Polizist Holms (Rolf Herricht) sehnt sich nach einem Verbrechen, das ihn aus seiner Depression holt. Und die Taschenlampe eines kleinen Dresdner Jungen entlarvt Lügner, indem sie diese in der Luft schweben lässt. Gewitzt, charmant und leidenschaftlich gut - Kabel Eins CLASSICS wünscht viel Vergnügen mit den ausgesuchten Werken zum 75. Geburtstag der DEFA. Vorhang auf!  

Ich lege keinen Wert darauf, ernst zu werden, denn ich betrachte es als wichtige und schöne Aufgabe, Vergnügen zu bereiten. Die Menschen werden schöner, wenn sie lachen. Ihre Augen bekommen einen anderen Glanz, wenn sie sich freuen.
Rolf Herricht

Ein Zitat von Rolf Herricht, der den Polizist Holms in „Hände hoch oder ich schieße“ spielt. Der Film wurde 1965 bis 1966 gedreht, als „politisch unkorrekt“ verboten, 2008/2009 rekonstruiert und hatte seine Premiere 2009 im Kino „International“, Berlin.

Die schönsten DEFA-Spielfilme – jetzt im Programm

4 DEFA-Spielfilme exklusiv in unseren Partner-Mediatheken

Bildergalerie

Mehr entdecken